Über mich…Hermann Volkert

Hallo Hermann, allen Vereinen in der Umgebung hat die Krise in großem Maße geschadet, wie beurteilst du aktuell die Lage für die Abteilung Fußball?
 
Zum einen gibt es natürlich finanzielle Einbußen, beispielsweise durch den Ausfall von Veranstaltungen wie dem 1. Mai-Hock oder dem Dorffest. Die dort erzielten Einnahmen fehlen nun sehr. Dann sind auch langjährige Sponsoren von uns betroffen und es bleibt abzuwarten, inwieweit deren Engagement weitergeführt wird. Wir hoffen natürlich, dass uns alle bisherigen Unterstützer auch weiterhin treu bleiben. Zum anderen wurde das Vereinsleben praktisch auf null runtergefahren und das Miteinander und die gemeinsame Zeit im Verein gab es auf einmal nicht mehr.
 
Wie möchte der Ausschuss die Abteilung für die Zeit nach Corona vorbereiten? Habt Ihr schon so etwas wie einen Notfallplan entwickelt?
 
Der Abteilungsausschuss und auch die Jugendtrainer haben sich per Skype Konferenz getroffen und über die anstehenden Aufgaben gesprochen. Leider kann niemand vorhersagen, wie lange uns das Virus noch beschäftigen wird. Seit zwei Wochen sind einige Jugendmannschaften wieder auf dem Platz und unter strikter Einhaltung der Hygienestandards gehen wir wieder unserem Hobby nach. Wir sind der Gemeinde sehr dankbar, dass sie uns zeitnah wieder diese Möglichkeit gegeben hat.
 
Kommen wir zum großen Sorgenkind der Abteilung. Nach Abmeldung der Aktiven Mannschaft in dieser Saison steht die Abteilung ohne Herrenmannschaft da, wie laufen hier aktuell die Planungen? Wann können wir wieder mit einer Aktiven Mannschaft rechnen?
 
Es war natürlich ein drastischer Schritt, die Aktive Mannschaft abzumelden und wir haben uns diese Entscheidung auch nicht leicht gemacht. Es gibt nur einen Weg, wieder eine Mannschaft im Aktiven Bereich zu bekommen und dieser Weg heißt Jugendarbeit! Wir brauchen wieder Spieler, die gerne bei uns sind, die aus der Jugend kommen, denen am Verein etwas liegt und die sich auch für den Verein beispielsweise in Arbeitsdiensten einsetzen. Mit diesen Jungs wollen wir wieder etwas aufbauen. Realistischerweise muss man sagen, dass dies Zeit benötigt und wir frühestens in zwei Jahren wieder mit einer Aktiven Mannschaft rechnen können, evtl. auch als Spielgemeinschaft mit einem anderen Verein.
 
Bei unserer letzten Frage ist deine Kreativität gefragt, was möchtest du unseren Lesern noch sagen?
 
Mir ist wichtig zu sagen, dass wir an alle Sponsoren, Freunde und Unterstützer der Fußballabteilung die Botschaft haben, dass es den Fußball in Neckartenzlingen noch gibt und dass wir über eine überaus engagierte Jugendabteilung mit unserem Jugendleiter Michael Bittmann versuchen, wieder etwas aufzubauen. Bitte bleiben Sie uns treu und unterstützen sie uns weiterhin. gerade in schwierigen Zeiten heißt es zusammen zu stehen und zu helfen.
 
Vielen Dank für dieses spannende und interessante Interview! (im Juni 2020)

Hermann Volkert
Hermann VolkertAbteilungsleiter