Geschichte

Wir möchten uns ganz herzlich bei Werner Kreusser, Kurt Ritzal und Guido Schaller für die tolle Unterstützung und die Bereitstellung der Fotos, Texte und Stadionhefte im Rahmen der neuen Webseite für die Abteilung Fußball bedanken. Gerne erweitern wir unsere Fußballgeschichte mit Euren Erlebnissen aus den letzten 70 Jahren. Wir freuen uns über eure Zusendung an folgende E-Mail Adresse:  mb.tsvntz.fussball@outlook.de

Erfolge in der 70-jährigen Fußball-Geschichte

1949 – Neuaufbau der Vereine in Neckartenzlingen

Vier Jahre nach Kriegsende, begannen die Vereine in Neckartenzlingen wieder mit dem Neuaufbau. Es starteten die ersten Versuche, eine Fußball-Abteilung im Turn- und Sportverein zu integrieren. Dies war zu dieser Zeit ein gewagter Schritt, galt doch der Handball hier im Ort als Hochburg. Interessanter Weise wuchs der Fußball immer mehr zum Volkssport heran. Es war an der Zeit, den TSV mit dem Bereich Fußball zu bereichern und zu vergrößern.

Gründermannschaft aus dem Jahre 1949

Hintere Reihe von Links:
Paul Mayer, Klaiber, Rudi Czech, Helmut Rittenhofer, Paul Lupe, Herbert Hau, Georg Koch, Ewald Volz, Jüttner, Karl Günther, Huvar

Mittlere Reihe von links:
Heinz Günther, Walter Mayer, Wendelin Balinger, Wendelin Rapp, Kurt Springer, Heinz Wildner, Fritz Laiss, Ludwig Kublik, Hans Gerstner, Hans Strassmeier, Herbert Weißhaar.

Vordere Reihe von links:
August Asvany, Otto Pfleger, Josef Schwab, Gotthilf Schmid, Josef Pfeil, Adolf Munk, Hans Schulz, Heinrich Heller.

1950 – kurzfristige Eingliederung der Abteilung Fußball im TSV

Im Jahr 1950 stellte Josef Pfeil einen Antrag an den TSV, die Sparte Fußball einzugliedern. Federführend waren dabei auch Wendelin Balinger und Albert Höss. Der Vorstand des TSV unter Gotthilf Schmid stimmte zu und Josef Pfeil wurde erster Abteilungsleiter der Sparte Fußball.

Der 1. FC Neckartenzlingen im Jahre 1950

Hintere Reihe von links:
Josef Pfeil, Paul Mayer, Friedrich Klaiber, Rudi Czech, Jüttner, Georg Koch, Ewald Volz, Karl Günther, Jaro Huvar, Gotthilf Schmid

Vordere Reihe von links:
Helmut Rittenhofer, Herbert Hau, Paul Lube

1952 – Gründung des 1. FC Neckartenzlingen

Im Jahr 1952 übernahm Ludwig Kuobik als Abteilungsleiter die Sparte Fußball. Da es aber zwischen Fußball und Handball keine vernünftige Zusammenarbeit gab, wurde am 1. Juli 1952 die Sparte Fußball aufgelöst. Die Fußballer beschlossen einen eigenen Verein zu bilden und gründeten im August 1952 den 1.FC Neckartenzlingen. In den Jahren 1952 bis 1967 begleiteten folgende Herren das Amt des Vorstandes: Josef Pfeil, Ludwig Kuobik, Josef Schwab, Adolf Kimmerle sen., Josef Tschetsch und Hans Haubner.

Der 1. FC Neckartenzlingen im Jahre 1953

Hintere Reihe von links:
Josef Pfeil, Walter Mayer, Wendelin Balinger, Kurt Springer, Ludwig Kuobik, Fritz Leis, Hans Straßmeier, Herbert Weißhaar, Heinz Günther, Gotthilf Schmid.

Vordere Reihe von links:
Wendelin Rapp, Heinz Wildner, Hans Gerstner

1967 – Das Jahr der Veränderungen

Auflösung des 1. FC Neckartenzlingen, Fusion mit dem TSV Neckartenzlingen und anschließende Gründung der Abteilung Fußball im TSV.

Im Vorfeld wurde aber schon über eine eventuelle Fusion mit dem TSV in der Generalversammlung vom Januar 1967 unter Vorstand Kurt Eitel abgestimmt, wobei 49 „Ja“, 8 „Nein“ Stimmen und 2 „Enthaltungen“ zur Fusion führten. Am 04.11.1967 wurde dann im TSV eine Fußballabteilung gegründet. Die Leitung übernahmen Wilhelm Strobel, Herbert Bauder und Emil Veitshans.

1. FC Neckartenzlingen im Jahre 1967

Hintere Reihe von links:
Hans Märkl, Fritz Schach, Athanasios Ikonomidis, Alfred Miglinci, Karl Olhorn (1.Vorstand), Wolfgang Böttler, Wolfgang Wahlicht, Hans Haubner (2.Vorstand).

Vordere Reihe von links:
Heinz Schaupp, Kurt Markl, Dieter Russ, Roland Balinger, Wolfgang Raisch.

1969/1970 – Sportheim Neubau

1972/1973 – Staffelmeister A-Junioren & B-Junioren

1975 – Anerkennungspreis für die tolle Jugendarbeit

Die Abteilung Fußball erhält vom Wfv den Anerkennungspreis für die tolle Jugendarbeit.

1977 – Meisterschaft der 1. Mannschaft

1.Mannschaft holt sich die erste Meisterschaft in der damaligen C-Klasse und Stieg gleichzeitig in die B-Klasse auf.

Meistermannschaft im Jahre 1977

Hintere Reihe von links:
Günther Mader (Trainer), Fritz Von der Heyde, Ottmar Strobel, Helmut Golinski, Mirko Maroh, Heinz Haase, Boris Maroh, Helmut Ochmann, Kurt Ritzal (Spielleiter), Werner Kreusser (Spielführer).

Vordere Reihe von links:
Dieter Balinger, Rolf Stinki, Franz Bubenik, Rainer Schank, Jürgen Kullik, Wedelin Balinger, Kurt Markl.

1978 – Jahrhunderthochwasser in Neckartenzlingen

1979/1980 – Bezirksliga Aufstieg der 1. Mannschaft

Den zweiten Höhepunkt Ihrer Vereinsgeschichte erreichte die Abteilung im Jahre 1980. Man wurde Meister der B-Klasse und stieg unter Trainer Rudi Schneider in die Bezirksliga auf.

Bezirksligamannschaft 1979/80

Hintere Reihe von links:
Jörg Fahr (Abt.Leiter), Rudi Schneider (Trainer), Jürgen Kullik, Rainer Schank, Ottmar Strobel, Mirko Maroh, Hans Grüninger, Joachim Fügel, Panagiotis Bezirgianidis, Thomas Schneider, Heinz Haase, Kurt Ritzal (Spielleiter).

Vordere Reihe von links:
Dimitrios Sanozidis, Kurt Markl, Wendelin Balinger, Christian Grünow, Frank Tigges, Jürgen Auer, Volker Münzenmaier.

1.und 2. Mannschaft 1979/1980

Hintere Reihe von links:
Mustafa Kasap, Rudi Schneider (Trainer), Jürgen Kullik, Gerhard Kasparek, Hans Grüninger, Mirko Maroh, Ottmar Strobel, Rainer Schank, Jochen Fügel, Volker Münzenmaier, Arnold Hölz.

Mittlere Reihe von links:
Josef Schwab (2. TSV-Vorstand), Rudi Class (Jugendleiter), Jörg Fahr (Abteilungsleiter), Ferdinand Brunnenmayer, Heinz Haase, Panagiotis Bezirgianidis, Jürgen Auer, Wendelin Balinger, Kurt Eitel (1. TSV-Vorstand), Willi Schneider (Kassierer), Adolf Kimmerle (Ausschuss-Mitglied), Kurt Ritzal (Spielleiter)

Vordere Reihe von links:
Kurt Markl, Thomas Schneider, Frank Tigges, Christian Grünow, Dimitrios Sanozidis, Alfred Scunn, Ismail Ankara.

1980 – 1. Fussballhallenturnier am 19./20.01.1980

1.Hallenfussballturnier in Neckartenzlingen

Zur Erinnerung an das 1. Fussballhallenturnier am 19./20.01.1980 beim TSV Neckartenzlingen überreicht durch das Bekleidungszentrum Adler.

1984/1985 – Sportplatz Neubau

1985 – Sportplatzeinweihung am 21.07.85

Als Highlight gab es zur Sportplatzeinweihung ein besonderes Festspiel, es spielten der TSV Neckartenzlingen gegen den SSV Reutlingen, das Spiel endete 1:9.
Das Ergebnis war nur zweitrangig, im Anschluss wurde gemeinsam gefeiert.

1988 – Sennerpokal in NTZ und 100 Jahre TSV

Im Jahr 1988 wurde der beliebte Sennerpokal vom 27.06.-03.07.88 in Neckartenzlingen ausgetragen. Im Mai gab es dann ein besonderes Jubiläum: 100 Jahre TSV Neckartenzlingen 1888 e.V.

1989 – Jubiläum 40 Jahre Abteilung Fußball (01./02. Juli)

1999 – 50 Jahre Abteilung Fußball

Auch in Neckartenzlingen wurde bereits in den 30er und 40er Jahren Fußball gespielt. Allerdings konnte der Fußball erst Anfang der 50er Jahre Fuß fassen.

DFB Auszeichnung “50 Jahre Fußball”

Die Abteilung Fußball des TSV Neckartenzlingen erhält zum 50. jährigen Jubiläum eine Auszeichnung vom DFB.

1999 – Sennerpokal beim FV 09 Nürtingen

1.Mannschaft beim Sennerpokal 1999 in Nürtingen

Hintere Reihe von links:
Sascha Kögler, Alfio Malvuccio, Thomas Dendorfer, Gaetano Faruggia, Thomas Terpsiadis, Uwe Maier

Vordere Reihe von links:
Dirk Fruhmann, Dimitrios Petrakis, Jürgen Coconcelli, Jan Mayer, Franco Pellegrino

1999/2000 – Bezirkshallenmeister der F-Junioren

Team F-Junioren beim Bezirkshallenturnier

Hintere Reihe von links:
Uwe Maier (Trainer)

Mittlere Reihe von links:
Johannes Schilling, Dimitros Paliouras, Costa Kalaitzis 

Vordere Reihe von links:
Marco Reichert, Andreas Gehrung, Ilias Geropashalis, Pascal Breier

1999/2000 – Renovierung des TSV Vereinsheim

Mit der Fertigstellung des TSV Vereinsheims im Oktober wurde ein weiterer Grundstein in der über hundertjährigen Geschichte des TSV Neckartenzlingen 1888 e.V. gelegt. Es entstanden neue Umkleideräume, Duschräume, ein Jugendraum sowie die Büroräume der Geschäftsstelle. Des Weiteren wurde das Vereinsheim entsprechend umgebaut und verschönert.

2001/2002 – Staffelmeister der E-Junioren & D-Junioren

  • Staffelmeister der D-Junioren, Matthias Groß holt die Torjägerkanone
  • Staffelmeister der E-Junioren
  • Supergirls – erfolgreiche Mädels, die in der Freizeitliga erfolgreich gespielt haben

2005/2006 – Aufstieg 1. Mannschaft Kreisliga B in die Kreisliga A

Der TSV Neckartenzlingen feiert nach neun Jahren im Juli 2006 wieder eine Meisterschaft. In der Kreisliga B, Staffel 4, hatten uns weniger auf der Rechnung. Umso schöner war es, als sich unser Spielertrainer Ignazio Gentile mit seiner Mannschaft nach einer tollen Saison den Aufstieg sicherte.

2009/2010 – Platz 1 KL B – 1. Mannschaft

  • 30. Richard-Hirschmann-Cup in Neckartenzlingen, der FV Bad Urach gewinnt und nimmt den Wanderpokal mit nach Hause.
  • Die gute Nachwuchsarbeit beim TSVNTZ zahlt sich aus, die Abteilung Fußball erhält im Rahmen eines DFB-Programm zur Förderung von Talenten eine Bonusauszahlung in Höhe von 3450,- EUR , die der TSVN-Jugendarbeit zugutekommen. Unser Talent Pascal Breier war bei der Übergabe des Schecks mit von der Partie.
  • Nach einem heftigen Erdrutsch wurde der Garten der Sportgaststätte zerstört, Bäume wurden mitgerissen, Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

2013 – Hochwasser am Sportplatz

Am 04.06.2013 kam es nach mehrtägigen Dauerregen zu einem heftigen Hochwasser, bei dem der Neckar über die Ufer ging und unser Sportgelände stark überflutet wurde!

2013/2014 – Platz 1 KL B – 1. Mannschaft, Trainer Hüseyin Fidan

Den Aufstieg in die Kreisliga A2 Neckar/Fils nach dreijähriger Abstinenz machten unsere Jungs bereits am vorletzten Spieltag mit einem Sieg gegen den TSV Raidwangen II perfekt. Am Saisonende standen 67 Punkte, 21 Erfolge, vier Unentschieden und nur eine Niederlage zu Buche.

Hintere Reihe von links:
Spielleiter Thomas Schneider, Betreuer Dirk Fruhmann, Andreas Ziegler, Anghel Catalin, Carsten Töllner, Marcel Laur, Tommy Rudat, Krisztian Köhalmi, Demis Kavvadias (Co-Spielertrainer) und Hüseyin Fidan (Spielertrainer)

Mittlere Reihe von links:
Viktor Bauer, Manuel Geiselhart, Toni Fano, Patrick Mestek, Daniel Weggler, Julian Bartenschlager, Matthias Bieger, Alex Kavvadias, David Kosa und Steffen Wirth

Es fehlen:
Ugur Acun, Matthias Banzhaf, Daniel Cottu, Markus Seel und Manuel Weggler

2015/2016 – Platz 1 KL B – 1. Mannschaft, Trainer Hüseyin Fidan

Hintere Reihe von links:
Dietmar Fano, Tommy Rudat, Daniele Cottu, Patrick Staab, Simon Calis, Andreas Ziegler, Christian Calis, Isa Calis, Stefan Wirth, Alexander Schmid, Kosta Kalaitzis, Manuel Geiselhart, David Kosa, Hüseyin Fidan

Vordere Reihe von links:
Matthias Bieger, Dominic Küz, Toni Fano, Seval Kocak, Julian Bartenschlager, Kostantinos Kiranidis, Felix Friederich, Antonio Manuel Martins da Costa, Patrick Mestek

Es fehlen:
Davide Mazziotta, Alexander Kavvadias-Revuelta, Ersin Batman, Demis Kavvadias, Onur Cay, Markus Seel

2019 – 70 Jahre Abteilung Fußball / Go Live neue Webseite

  • Jubiläum 70 Jahre Abteilung Fußball (01./02. Juli)
  • Go Live der neuen Webseite Abteilung Fußball, Start der Mini.Bambini
  • Die Abteilung Fußball stellt in diesem endlich wieder ein A-Junioren Team

2019 – Team C-Junioren holt sich den 1. Platz der Herbstrunde

Das letzte Heimspiel der Herbstrunde am 26.10.19 gegen den TSV Jesingen entpuppte sich als der große Showdown. Tabellenführer gegen Tabellenzweiter, lediglich durch 3 Tore getrennt – und das am letzten Spieltag. Es hätte nicht spannender sein können. Die Dramaturgie ist schnell erzählt. Nico sorgte mit einem direkt verwandelten Eckball früh für die 1:0 Führung. Dann der überraschende 1:1 Ausgleich. 2:1 Führung durch Silas, das 3:1 erneut durch Nico. Der Sieg war wichtig und so stehen unsere Kicker mit 7 Siegen aus 7 Spielen und 35:6 Toren ganz oben. Keine Mannschaft hat mehr Tore geschossen und mit nur 6 Gegentoren stehen wir auch ganz vorne.

Und hinter jeder erfolgreichen Mannschaft steckt ein Coaching Team. Unsere Trainer Volkan, Erkan und Michael haben das Maximum aus den Jungs herausgeholt und trotzdem immer den Spaßfaktor berücksichtigt. Vielen Dank Im Namen aller Eltern und Fans hierfür. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, den Jungs zuzuschauen und wir freuen uns schon auf viele weitere tolle Spiele. Glückwunsch Jungs, macht weiter so!

Hintere Reihe von links:
Erkan (Trainer), Mario, Ioannis, Raphael, Arda, Maxi, Samuel, Dennis, Sandro, Chris, Michael (Trainer), Volkan (Trainer) 

Vordere Reihe von links:
Berke, Colin, David, Tolga, Nico, Silas

2020 – Renovierung des Jugend-und Besprechungsraums

2020 – Der Spiel-und Trainingsbetrieb wurde Aufgrund des Corona-Virus ausgesetzt

Seit dem 12. März 2020 ruhte der Spielbetrieb im württembergischen Amateurfußball aufgrund der schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das öffentliche Leben. Trotz leichter Lockerungen der Beschränkungen war zu diesem Zeitpunkt nicht absehbar, wann wieder gespielt werden kann.

Sportplätze blieben leer, Turnhallen sind verwaist. Der Betrieb in den knapp 5.700 Mitgliedsvereinen des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) war eingestellt. Dies wird für viele Sportvereine in Württemberg teils erhebliche finanzielle Folgen haben. (Quelle: https://www.wuerttfv.de)

#WirBleibenZuhause
#StayHome
#WirMachenMit

Nach dem kompletten Stillstand der Abteilung Fußball kam am vergangenen Montag (11.05.2020) von der Gemeinde die erfreuliche Nachricht, dass die Sportplätze “Heiliger Brunnen” ab sofort wieder für den Trainingsbetrieb unter strenger Einhaltung der Auflagen freigegeben sind.

Aktuelle Auflagen zum 11.05.2020:
– vor dem Training sollte der aktuelle Gesundheitsstand erfragt werden
– Mindestabstand eineinhalb Metern muss eingehalten werden
– Gruppen von maximal fünf Personen sind erlaubt
– Umkleide und Sanitätsräume incl. Duschräume, bleiben geschlossen
– Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Trainings- und Übungseinheiten müssen dokumentiert werden