Über mich…Benjamin Harrer

Hallo Benny, erzähl uns doch kurz, wie du zur Abteilung Fußball gekommen bist und was dich dazu bewogen hat, den Posten des stellv. Abteilungsleiter zu übernehmen?

Ich begann mein Ehrenamt beim TSV Neckartenzlingen 2017, damals wurde ich von Panagiotis Mettas gefragt, ob ich mich etwas im Verein einbringen wolle. Daraus wurde dann 2019 der Posten des stellvertretenden Abteilungsleiters. Mir war es wichtig, den Verein zu unterstützen, das ist mir eine Herzensangelegenheit, auch wenn ich mit Fußball nicht viel am Hut habe. Darum geht es auch nicht, es geht darum, was für die Kinder und die Menschen meiner Heimat zu tun. Neckartenzlingen ist nicht nur meine Heimat sondern auch mein Zuhause, ich habe hier so viele schöne Jahre verbracht, es war einfach an der Zeit etwas zurück zu geben.

Du führst zusammen mit deiner Familie einen eigenen Dachdecker Betrieb, siehst du Parallelen zwischen dem Unternehmens- und Vereinsmanagement? Welche Erfahrungen konntest du im Vereinsmanagement bereits anwenden?

Natürlich gibt es Parallelen! Es gehört zum Beispiel dazu, nicht immer ruhmreiche Entscheidungen zu treffen, deswegen war ich auch ein Befürworter, dass man die Aktiven nicht weiter unterstützt und abmeldet. Es bringt einfach nichts ein totes Pferd zu reiten. In der Jugend und im Nachwuchs liegt mein Herzblut. Der Ausschuss des TSV ist bestrebt, dass sich diese tollen jungen Menschen die Neckartenzlingen beheimatet in unserem Verein wohlfühlen und Kontakte bzw. Freundschaften fürs Leben knüpfen, so wie ich das erleben durfte.

Die Corona-Krise belastet beiderseits Vereine und Unternehmen, wie nimmst du persönlich beide Seiten der Krise wahr?

Das Vereinsleben hat unglaublich darunter gelitten, was mir persönlich absolut leid tut. Der Kontakt, die Zusammenkünfte und der Austausch sind Dinge die mir persönlich sehr fehlen. Betrieblich sind unsere Auftragsbücher gefüllt wie nie zuvor. Leider lässt sich im Moment kein Jugendlicher mehr für das Handwerk begeistern, obwohl etwas mit den Händen zu erschaffen was wirklich Tolles und Befriedigendes ist.

Die Abteilung Fußball ist ausgenommen vom Aktiven Bereich so gut aufgestellt wie lange nicht mehr, wo siehst du dennoch Verbesserungspotenzial und wie soll die Zukunft der Abteilung Fußball aussehen?

Erstmal muss ich wirklich jeden einzelnen im Ausschuss der Abteilung Fußball loben, was wir auf die Beine gestellt haben, welche Entscheidungen getroffen wurden, dass erfordert sehr viel Mut und ist wirklich toll. Wir haben auch mit unserer Bürgermeisterin einen unglaublich guten Fang gemacht, jedes Anliegen wird geprüft und ernst genommen, es wird sich eingesetzt, dadurch bekommt man wirklich Lust das Ehrenamt weiter auszuführen. Natürlich hätte ich für den Verein sehr gerne wieder eine Aktive Mannschaft. Ich würde mir aber auch von den außenstehenden Neckartenzlinger Bürgerinnen und Bürgern einfach mehr Beteiligung, Interesse und Unterstützung wünschen.

Abschließend darfst du unseren Lesern noch das ein oder andere Wort sagen, fühl dich frei!

Ich weiß, dass es in Zeiten von Digitalisierung und einem hohen Arbeitsaufkommen schwierig ist, Zeit für Vereinstätigkeiten zu finden. Aber wir schaffen das nur „vereint“. Deswegen würde ich mir wünschen, wenn auch DU uns unterstützt. Das „beste Dorf der Welt“ braucht jeden einzelnen.

Vielen Dank für deine Zeit und ehrlichen Worte. (im Juni 2020)

Zu Benny muss man noch sagen, dass er nicht nur stellv. Abteilungsleiter ist, er unterstützt auch mit seinem Betrieb unsere Jugendabteilung als Sponsor. Herzlichen Dank dir und deiner Familie!

Benjamin Harrer
Benjamin HarrerStellv. Abteilungsleiter